Stimmen für Rot Weiß Rot

Du siehst eine Auflistung aller abgegeben Statements, der Stimmen für Rot Weiß Rot, unterstütze uns und schreibe selbst ein Statement.

Bahnfahren ist für mich entspannend und bringt mich ohne Stau von einer Stadt zur anderen.

Silvia KamleitnerEmpfang/Telefonzentrale, ÖGB
Veröffentlicht am 28. August 2017, 22:27

Wer möchte, dass österreichische Jobs im Inland bleiben, der muss auch dafür Sorge tragen, dass die Firmen auch in österreichischer Hand bleiben. Wer die Bahnen in Europa schon jemals in Anspruch genommen hat der kann erst verstehen wieviel Geld in Österreich in die Hand genommen wurde. Damit der Fuhrpark und die Infrastruktur auf dem Stand ist wie sie jetzt ist. Dies wird aber nur gewährleistet, wenn die ÖBB in österreichischem Eigentum bleibt.

Manfred JagschBetriebsratsvorsitzender, ÖBB
Veröffentlicht am 28. August 2017, 22:27

Die Bahn ist ein Infrastrukturunternehmen für Österreich und sollte deshalb nie in fremde Hände kommen, wir müssen selbst in der Lage sein gewinnbringend zu wirtschaften. Niemand kauft ein Unternehmen und will damit nichts verdienen. Warum sollen wir arbeiten damit jemand im Ausland Geld verdient?

Jakob PagitschTechniker, A1 Telekom
Veröffentlicht am 28. August 2017, 22:25

Ich fahre dienstlich wie auch privat mit der Bahn durch Österreich, man kann bei der Fahrt gut ausspannen oder auch Arbeiten am PC bei einem gemütlichen Kaffee erledigen.
Dies ist Lebensqualität!

Robert LeutnerStreckenmanagement und Anlagenentwicklung, Fachbereich Fahrwegtechnik-Oberbau, ÖBB-Infrastruktur AG
Veröffentlicht am 28. August 2017, 22:25

Ich fahre mit den Öffis um stressfrei zur Arbeit zu kommen

Sylvia HerzogAngestellte
Veröffentlicht am 28. August 2017, 22:24

Das einzige Ziel der Bahn in Österreich soll sein, die Bevölkerung, egal ob in Wien oder den hintersten Winkel unserer Republik, sicher und zuverlässig ans Ziel zu bringen. Die erste Vorraussetzung hierfür ist, dass die Bahn in rot-weiß-roter Hand bleibt, private EVU's haben auf Österreichs Gleisen nichts zu suchen! Man sieht ja an Beispielen wie GB oder Deutschland, wohin eine Privatisierung der Bahn führen kann!

Lorenz KramlSchüler, 9. Schulstufe
Veröffentlicht am 28. August 2017, 22:24

Wir haben ein Bahnangebot in Österreich, auf das wir stolz sein können - die österreichischen Bahnen sind Europaspitze! Das verdanken wir den Beschäftigten bei den Bahnunternehmen, den Unternehmen selbst und der öffentlichen Hand, die wirklich dahintersteht. Viele haben auf europäischer Ebene gemeinsam dafür gekämpft, dass die Direktvergabe auch in Zukunft möglich bleibt. Das dürfen wir uns nicht zerstören lassen! Nur so bleibt unser Bahn- und ÖV-System rot-weiß-rot und wird nicht an internationale Konzerne ausverkauft!

Sylvia LeodolterVerkehrsexpertin, AK Wien
Veröffentlicht am 24. August 2017, 18:40

Unsere Bahn ist einfach wichtig für Österreich!

Sabine ParmaAssistentin
Veröffentlicht am 24. August 2017, 18:39

Weil nicht alles für Gewinmaximierer geeignet ist: Bildung, Gesundheit, Infrastruktur für Energie, Wasser und Mobilität, soziale Sicherheit, ... Und als passionierter Zugreisender quer durch Europa, keine Frage "ÖBB rulez".

Christian HielAngestellter
Veröffentlicht am 24. August 2017, 18:37

Ohne Bahn kein Fortschritt!

Amira El-AnsaryHotel- und Gastgewerbeassistentin, InterContinental Wien
Veröffentlicht am 24. August 2017, 18:36

ÖBB oda goanix!!!
Entweder die Züge khean dem Volk oda sie ghean niemandn

Joseph Cyril StoisitsProduktionsassistent
Veröffentlicht am 24. August 2017, 18:36

Arbeitsplätze sichern!

Ferdinand HicklE-Dienst, ÖBB
Veröffentlicht am 23. August 2017, 8:59

Die elektrisch betriebene Bahn ist das umweltfreundlichste öffentliche Verkehrsmittel und unsere Familie benützt sie oft zwischen Kainisch und Bad Ischl, Bad Mitterndorf und Wien. Einziger Wermutstropfen: die Salzkammergutbahn, die auch als Zubringer zur Ennstal- und Westbahn konzipiert ist, fährt bei uns nur alle zwei Stunden. Das ist zuwenig und sollte - auch für den zunehmenden Tourismus - geändert werden. Wir brauchen einen Einstundentakt, einen besseren Anschluss Richtung Schladming/Bischofshofen und endlich eine angemessene Werbung für diese wundervolle Strecke durchs Gebirge inklusive Sonderpreispakete für Touristen und Familien!

Alexander BuschenreiterFreier Journalist / Geschäftsführer, Verein iMPULS Aussee
Veröffentlicht am 22. August 2017, 13:52

Weil es sich bisher bewährt hat!

Norbert ZiegelbäckAngestellter
Veröffentlicht am 22. August 2017, 13:52

Mit Stolz das Erbe meines Vater als Eisenbahner seit 29 Jahren zu leben!

Paul ÖsterreicherBetriebsrat, SAE Ost1
Veröffentlicht am 22. August 2017, 13:51

Abonniere unseren Newsletter

Unsere Bahnen in Rot Weiß Rot